LightFab: Fabrikation mit Laserlicht

LightFab GmbH ist ein junges Technologieunternehmen aus dem Bereich der Lasertechnik. Wir starteten LightFab 2013 und entwickelten die Grundlagen unserer Technologien am Lehrstuhl für Lasertechnik der RWTH Aachen im Hause des Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen.

Wir produzieren mikrostrukturierte Glasbauteile mit UKP-Laserstrahlung sowie den zu deren produktiven Fertigung geeigneten Mikroscanner - die "LightFab". Langjährige Erfahrung der Gründer (Dipl.-Phys. Martin Hermans, Dipl. Ing. Jürgen Ortmann und Dr. rer.nat. Jens Gottmann) mit dem ISLE-Prozess, bei der Entwicklung und dem Einsatz der Mikroscanner sowie die einzigartige Erfahrung bei der Softwareerstellung zur Scanner- und Anlagensteuerung sind die Basis für unsere innovativen Produkte.

Unser Ziel ist es, die Bearbeitung von transparenten Materialien mit Hochleistungs-UKP-Lasern zur breit gefächerten Anwendung zu bringen. LightFab - die 3D-Produktion mit Licht.

Unsere neuen Räume im Innovation Center DPP (Digital Photonic Production)

Innovation Center DPP
LightFab im Innovation Center DPP

Besuchen Sie uns  in unseren neuen Räumen im Innovation Center DPP im Photonic Cluster des Forschungscampus Aachen: Campus-Boulevard 79, 52074 Aachen

RapidPro 2014 Award für LightFab

LightFab ist glücklich über den Preis bei der 3D-Druck Messe RapidPro 2014
LightFab ist dankbar für den Preis der RapidPro 2014. Bildquelle: Made-in-Europe.nu

Während der 3D-Druck Messe RapidPro 2014 in Veldhoven, Niederlande, ist LightFab für die besondere Technologie zur Herstellung von 3D-Bauteilen in Glas geehrt worden. Die Jury schätzte besonders LightFab's innovativen SLE-Prozess (Selective Laser-induced Etching), die CAM-Software zum Drucken von 3D-CAD Modelle in Glas sowie unsere Systemtechnik zur Herstellung von Prototypen und Serien mit Potenzial für die Massenfertigung.

Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei allen Besuchern für Ihr Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen sowie die anregenden Diskussionen bedanken. Besonders dankbar sind wir auch für die Unterstützung des RapidPro Teams vom Mikrocentrum.

Lesen Sie auch diesen weiterführenden Artikel von Made-in-Europe.nu.